Auch das bin ich – Rundbrief Nr. 166 vom April/Mai

Lerne ich? Was ist heute anders damals? Im Dezember 1975 hatte ich in der Stadtbibliothek von Singapur in einem der Bücher das Wort »Satchitananda« entdeckt. Allein dieses Wort, das ich mir als Wahrheit (sat), Bewusstsein (cit) und Glückseligkeit (ananda) übersetzte, hatte es mir angetan, Lesen → (Auch das bin ich – Rundbrief Nr. 166 vom April/Mai)

29. März 2018
von
Rubriken: Rezensionen
Ein Kommentar

Filmempfehlung

Historischer Machtkampf als beklemmende Farce

The Death of Stalin Kinostart: 29.3.2018

Josef Stalin (1878-1953) errichtete ab 1922 eine totalitäre Diktatur in der Sowjetunion. 1927 hatte er alle innerparteilichen Konkurrenten ausgeschaltet. 1941, als Hitler die UdSSR überfiel, wurde er Oberbefehlshaber. Als Verbündeter der Westalliierten gegen Hitler erlangte er noch größere Bedeutung, ebenso im Kalten Krieg. Seinem System, dem Stalinismus, fielen 20 Millionen Menschen zum Opfer, 28 Millionen wurden deportiert. Stalin trieb die Industrialisierung seines Landes voran und kollektivierte die Landwirtschaft, was zu verheerenden Hungersnöten führte. Er verfolgte Intellektuelle, Künstler, Juden, Ärzte, es gab Schauprozesse, Folter, Massenerschießungen; im Grunde war niemand vor ihm sicher. Dennoch wurde er als Vater der Sowjetunion verehrt, es gab (und gibt) einen ungeheuren Personenkult um ihn. Eine Umfrage in der Sowjetunion im Jahr 2016 hat ergeben, dass 37% ihn positiv beurteilen, 32% gleichgültig sind und 17% ihn negativ bewerten. Lesen → (Filmempfehlung)

Wahrheit, Lüge, Wirklichkeit – Rundbrief Nr. 165 vom März

Lügen verbreiten sich auf Twitter (und auch sonst) schneller als Wahrheiten, das ist für mich dieser Tage die Nachricht, dich mich am meisten bewegt. Nicht, weil das neu wäre, sondern weil es kürzlich durch die Auswertung von 4.5 Millionen Tweets (Kurznachrichten auf Twitter) so gut wissenschaftlich bestätigt wurde, dass man nicht mehr drumrum kommt, es als faktisch wahr zu akzeptieren.  Lesen → (Wahrheit, Lüge, Wirklichkeit – Rundbrief Nr. 165 vom März)

08. März 2018
von
Rubriken: Rezensionen
3 Kommentare

Filmempfehlung

Lucky       Kinostart: 8. März 2018

Am Morgen zündet sich der hagere alte Mann als erstes eine Zigarette an. Aus dem Radio klingt ein mexikanisches Lied. Er macht ein paar Yoga-Übungen, wäscht und rasiert sich, trinkt ein Glas kalten Milchkaffee, zieht ein kariertes Hemd, Jeans, Cowboy-Stiefel an, setzt einen ausgefransten Hut auf und geht aus der Tür seines abseits gelegenen, einfachen Hauses. So beginnt der 90jährige Lucky (Harry Dean Stenton) jeden Tag. Lesen → (Filmempfehlung)

21. Februar 2018
von
Rubriken: Spirituelles
Ein Kommentar
Helen Keller als 25-jährige, im Jahr 1905

Worte

In dem Buch »How to become Ultraspiritual« von JP Sears, das ich gerade übersetze, erwähnt er an einer Stelle Helen Keller. Ich rief daraufhin in der deutschen Wikipedia ihren Namen auf und fand dort einen Bericht von ihrer Lehrerin Anne Sullivan über den Moment, wo das ihr anvertraute Kind, das seit dem Alter von 19 Monaten taubstumm und blind ist, lernt, dass man Dinge benennen kann. Lesen → (Worte)

12. Februar 2018
von
Rubriken: Rundbriefe
15 Kommentare
Das Cover der Erstausgabe von "Der stumme Frühling"

Wo bleibt die »Grüne Internationale«? – Rundbrief Nr. 164

Kürzlich sprach ich mit einem Wähler und Unterstützer der Grünen darüber, warum die Ökobewegung keine Internationale gegründet hat, so wie die Sozialisten im 19. Jahrhundert. Aus der internationalen Ausrichtung und Organisation der Sozialisten wurde dann sogar »Die Internationale«, das weltweit am weitestens verbreitete Kampflied einer politischen Bewegung. Lesen → (Wo bleibt die »Grüne Internationale«? – Rundbrief Nr. 164)