RSS abonnieren

Rubrik: Politik & Gesellschaft

Solarenergie Afrika
Bildquelle: Nadine May, siehe Fußnote

Vision: Afrikas Energie-Kleinbauern lassen Solarfelder erblühen

Sie hat ja schon längst angefangen: Die Energiewende. Dennoch freut es mich, wenn man immer mal wieder auf zuversichtliche Informationen dazu stößt. Vor ein paar Tagen fand ich dieses Bild. Es sagt mehr als 1000 Worte: SOVIEL – oder besser: SO WENIG – Platz bräuchten wir, um die ganze Welt mit Solarenergie zu versorgen!!! Lesen → (Vision: Afrikas Energie-Kleinbauern lassen Solarfelder erblühen)

Peace-Sign - Bomben zu Brot
Bildquelle: Gorbash Varvara/Shutterstock.com

Bomben zu Brotprogrammen oder noch mehr Kriegsgetrumpel

Manchmal rumoren Zahlen in meinem Kopf. Sie lassen mich nicht zur Ruhe kommen. Vor ein paar Nächte schwebten mir wieder welche vor Augen. Ich bekam sie nicht weg: „650 Milliarden US-Dollar“ & „9 Millionen Menschen“.

In etwa 650 Milliarden Dollar wird wohl der neue Rüstungsetat für die USA ausfallen. Schon 2015 Betrug er ca. 600 Milliarden. Trump will ihn nun um 10% erhöhen. Eigentlich hatte er doch angekündigt, das „schädliche Establishment“ der USA zu entmachten. Welches Establishment hat er damit wohl gemeint? Lesen → (Bomben zu Brotprogrammen oder noch mehr Kriegsgetrumpel)

Welche Quellen sind verdächtig?

Der Anlass für den folgenden Dialog war Rainer Herzogs ‚Invasion‘ auf www.jetzt-tv.com, wo er dann gesperrt wurde, seine Mail an mich, die ich unter der Überschrift Unterscheiden können in meinem Blog veröffentlicht habe. Woraufhin ich auf einer Facebookseite (Edgar, weißt du noch, welche es war?) beschimpft wurde, dass ich »so einem« wie dem Rainer Herzog in meinem Blog Raum gegeben hatte.  Lesen → (Welche Quellen sind verdächtig?)

Auf geht’s zur Weltrettung! (Rundbrief Nr. 152)

Heute will ich mich mal der, äh …. Weltrettung widmen. Da werden jetzt einige schreiend davonlaufen. Na gut, ein paar Leser weniger. Allerdings finde auch ich es oft ziemlich komisch, wie wir Menschen die Welt retten wollen in unserem je eigenen Größenwahn.

Aber es ist auch tragisch, weil die Weltretter oft genug die Situation noch schlimmer machen Lesen → (Auf geht’s zur Weltrettung! (Rundbrief Nr. 152))