RSS abonnieren

Rubrik: Politik & Gesellschaft

Abschied von Niedertaufkirchen

Unterwegs sein – der Connection-Rundbrief Nr. 168 vom Juli

Jeden Tag richte ich mich ein bisschen mehr ein in meinem neuen Zuhause, dem Wohnmobil. Wie komme ich von dort mit einer Daten-Flat und hoher Übertragungsgeschwindigkeit ins Internet, und noch viele andere technische Dinge sind da zu klären und einzurichten. Unterwegs zu sein, ohne festen Wohnsitz, ist eine ganz andere Art zu leben – spannend!  Lesen → (Unterwegs sein – der Connection-Rundbrief Nr. 168 vom Juli)

Auch das bin ich – Rundbrief Nr. 166 vom April/Mai

Lerne ich? Was ist heute anders damals? Im Dezember 1975 hatte ich in der Stadtbibliothek von Singapur in einem der Bücher das Wort »Satchitananda« entdeckt. Allein dieses Wort, das ich mir als Wahrheit (sat), Bewusstsein (cit) und Glückseligkeit (ananda) übersetzte, hatte es mir angetan, Lesen → (Auch das bin ich – Rundbrief Nr. 166 vom April/Mai)

Wahrheit, Lüge, Wirklichkeit – Rundbrief Nr. 165 vom März

Lügen verbreiten sich auf Twitter (und auch sonst) schneller als Wahrheiten, das ist für mich dieser Tage die Nachricht, dich mich am meisten bewegt. Nicht, weil das neu wäre, sondern weil es kürzlich durch die Auswertung von 4.5 Millionen Tweets (Kurznachrichten auf Twitter) so gut wissenschaftlich bestätigt wurde, dass man nicht mehr drumrum kommt, es als faktisch wahr zu akzeptieren.  Lesen → (Wahrheit, Lüge, Wirklichkeit – Rundbrief Nr. 165 vom März)

Ken Wilbers Modell der vier Quadranten

Ich, du, wir – alles Fiktionen

Warum beschäftigen sich spirituelle Sucher vor allem mit dem Ich und der Ich-Transzendenz, der Überwindung des Ego? Warum räumen sie nicht gleich mit allem auf, was die Personalpronomen bedeuten, mit ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie? Das ist doch derselbe Haufen, dieselbe Ebene.  Lesen → (Ich, du, wir – alles Fiktionen)

Zains Schulklasse spielt bei uns im Mediraum

Die globale WG – Rundbrief Nr. 161 vom November 2017

Seit fast zwei Jahren wohne ich nun mit Flüchtlingen zusammen. Es kommt mir vor wie die Verdichtung dessen, was auf der Welt geschieht, ein Abbild davon, hier in meiner WG, im Connectionhaus, einem Mikrokosmos des Makrokosmos. Lesen → (Die globale WG – Rundbrief Nr. 161 vom November 2017)