Gott 9.0 - Buchcover
Gott 9.0 - Buchcover

Buchrezension zu „Gott 9.0 – Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird“

Ist Spiritualität die reine mystische Erfahrung innerer Stille jenseits von Begrifflichkeiten? Oder können spirituelle Erfahrungen doch mental verstanden werden? Übersteigt spirituelles Erleben die Ebene des denkenden und  reflektierenden Verstandes? Oder können wir über das Nicht-Denken auch nachdenken, es durch- und überdenken? Ist der No-Mind ganz frei vom Mind? Oder kann uns vielleicht der – in spirituellen Kreisen oft verpönte – „Mind“ (denkende Geist) womöglich doch etwas über die Wirklichkeit, ja sogar über den No-Mind oder die Entwicklung hin zu mystischer Schau erklären? Die Antwort auf diese Entweder-oder-Fragen ist ein erfrischendes: Sowohl als auch! Oder einfacher und schön paradox: Beides ist wahr!

Erwachen und Erwachsenwerden

Das Buch „Gott 9.0 – Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird“ liefert eine anschauliche Erläuterung eines integralen Verständnisses menschlicher Entwicklung, das beide Dimensionen anspricht: Das ewigliche, transzendente Sein. Und die immanente, sich in Entwicklung befindende Entfaltung der Schöpfung. Letztere lässt sich auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschungsergebnisse durch Entwicklungsebenen des individuellen und kollektiven Bewusstseins beschreiben. Ersteres leuchtet in den Berichten von Menschen auf, die mystische Erfahrungen unmittelbar gemacht haben. Beides wissen die Autoren von „Gott 9.0“ mit gut verständlicher Sprache und anschaulichen Beispielen meisterlich zu beschreiben.

Die Betrachtung der Entwicklungsebenen entspricht dem „Grow up“- Prinzip (Wachwerden als Erwachsen-werden und Wachsen der eigenen Perspektiven) des Integralen Modells nach Ken Wilbers. Sie weist auf die Weitung der Erkenntnis-Perspektiven von prärationalen, über rationale und hin zu transrationalen Ebenen hin. Auf jeder Ebene gibt es andere Weltsichten, andere Ich-Identitäten, andere Grundmotivationen, andere Wertesysteme, ein anderes religiöse oder spirituelles Verständnis usw.  Bei der Beschreibung dieser Stufen hat das Buch seinen deutlichen Schwerpunkt und wohl seine größten Stärken. (Für einen kurzen konkreten Überblick der Ebene, siehe die Fußnote unten) 

Der andere wichtige Aspekt einer umfassenden spirituellen Sicht besteht im „Wake up“- Prinzip (Wachwerden als Erwachen zum Einssein). Hier geht es um die Entdeckung von Non-Dualität, bzw. der Verankerung in einer nondualer Wahrnehmung, die alle Bewusstseinszustände durchdringen kann. Sie hebt den polaren und trennenden Charakter der gewohnheitsmäßigen Interpretationsmuster unseres Geistes auf und offenbart die Tiefe zeitlosen Einsseins. Auch das wird in “Gott 9.0“ klar und mit wunderbaren Zitaten – gerade christlicher Mystiker – beleuchtet.

Erfahrung und Deutung

Nochmal etwas anders gesagt: Die „Wake-up“-Bewusstheit zielt auf die unmittelbare spirituelle  Erfahrung. Die „Grow-up“-Entwicklung liefert die begrifflichen Deutungsgrundlagen für die Reflektion dieser Erfahrung. Erst eine Kombination beider Aspekte eröffnet einen umfassenden Verständnisrahmen für das menschliche spirituelle Erfahrungspotential. Diese Kombination ist das erste Mal im „Wilber-Combs-Raster“ beschrieben worden. Eine revolutionäre Entdeckung! Im Buch wird sie verständlich erläutert.

Gott 9.0 setzt seinen Schwerpunkt außerdem auf die Reflektion von Bewusstseinsentwicklung aus christlicher Perspektive. Dabei schließt es aber auch die Wertschätzung anderer religiös/spiritueller Kontexte ein. Und vor allem sieht es den mystischen Kern aller Erkenntniswege, der auf den transpersonalen Ebenen enthüllt wird.

Gerade für aktuelle politische  Entwicklung, zum Beispiel die Konfrontation von traditionellen mit modernen und postmodernen Werten, zum Beispiel in der „Flüchtlingsherausforderung“, ist ein Verständnis der Entwicklungsebenen sehr nützlich. Ich würde sogar sagen, dass für diese Themenfeld das Verständnis der Bewusstseinsebenen „ein Muss“ ist. Erst diese Sichtweise erlaubt es uns, den Wert und die Gefahren, die Errungenschaften und die Mängel, die Heils- und Irrwege jeder Entwicklungsebene und deren Zusammenwirken zu erkennen. Und sie macht deutlich, wie wichtig ein integrales Verständnis davon ist: Es kann all diese Aspekte sehen und besitzt die Fähigkeit, gleichzeitig über sie hinaus zu gehen UND sie zu integrieren. Erst mit dieser Integration hat die Menschheit vermutlich eine Chance auf ein Überleben oder ein friedliches Zusammenleben.

Da auch das Thema „Entwicklungslinien“ und „Quadranten der Erkenntnis“ behandelt werden, stellt „Gott 9.0“ eine konzentrierte und gut geschriebene Zusammenfassung des „Integralen Modells nach Ken Wilber“. Wohlgemerkt: Mit vielen tief schürfenden Ergänzungen und zusätzlichen Sichtweisen aus der reichhaltigen Erfahrungswelt der Autoren. Vielleicht ist „Gott 9.0“ für viele Leser, die Wilbers Werke selbst zu kompliziert finden und sogar für echte Wilber-Kenner, damit „der bessere Wilber“.

„Blick ins Buch“ bei amazon

Torsten Brügge, Hamburg 2016

Fußnote:
Als konkreten Einblick hier eine kurze Auflistung der Ebenen, die im Buch ganz genau beschrieben werden. Dabei wird jeder Ebene zum späteren leichteren Sprachgebrauch eine Farbe zugeordnet. Es folgen ein paar Stichpunkte zur Beschreibung diese Ebene. Die Zusammenfassung der Stichpunkte sind von mir ein wenig „zusammengekleistert“ und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit:

GOTT 1.0, BEIGE: Instinkt und archaisches Überleben / Bedürfnis nach Nahrung, Wärme, Sicherheit

GOTT 2.0, PURPUR: Magier und Clan / magisches, animistisches Denken / Rituale für Ahnengeister und Sippe /gute und böse Geister

GOTT 3.0,  ROT: Krieger und Eroberung / provozierende, egozentrische Ich-Stärke / impulsive körperliche Gewalt / Verehrung von Machtgöttern und Kampf / absolutistische Wahrheiten und Werte

GOTT 4.0, BLAU: König und heilige Ordnung / Gesetze, Regeln, vorgegebene Moral, Schuld und Scham bei Nicht- Einhalten / heilige Schriften mit wortwörtlicher Deutung

GOTT 5.0, ORANGE: Unternehmergeist und Erfolg / rationale Aufklärung / Erkenntnisstreben mit moderner Wissenschaft / individualisiertes Personenbewusstsein / Effektivität des Handelns

GOTT 6.0, GRÜN: Gleichheit und Gemeinschaft / Wir-Gefühl / Kooperation / Relativistische Achtung von Minderheiten in sozialer Verantwortung / Feinfühligkeit für die Erde / Konsensfindung

GOTT 7.0, GELB: Geist und Gestaltungsraum / global vernetztes Denken / multiperspektivisches Einbeziehung aller Stufen / systemisch-integratives Denken / Aushalten von Parodoxien / gegensätzliche Positionen in einem höheren Dritten vereinen

GOTT 8.0, TÜRKIS: Kooperation und Spiel / Integral holistische Erkenntnis von globalem Einssein / transpersonales Gewahrsein

GOTT 9.0, KORALLE: Weiter Weiten, potentieller Entwicklungsraum

RSS abonnieren

Diskussion zu: Buchrezension zu „Gott 9.0 – Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird“

  1. Hallo Sugata,

    schön, dass Du dieses Buch besprichst. Ich fand es eine gute Bereicherung zu Ken Wilbers Büchern und dem Spiral Dynamics von Don Beck und Cristopher Cowan. Es vermittelt einfach und in kurzer Zeit die komplexen Zusammenhänge von 4 Quadrants und der Spirale. Ken Wilbers spiritueller Hintergrund ist, glaube ich, mehr im Buddhismus und Gott 9.0 kann Leute, die mehr aus dem christlichen Kontext kommen ansprechen. Mir hat es in der Hinsicht geholfen, dass ich einfacher und nicht so sehr “ wilberisch“ über das Integrale spreche.
    Grüssli aus dem Gemeinschaftstreffen in der Maibacher Schweiz
    Claudia Bastian
    cebas@arcor.de

  2. Ist ja interessant, so ein Buch
    interessiert wieder mal niemanden…..
    Gruss
    Claudia

  3. Hallo zusammen,
    ich habe es mir gekauft und angefangen zu lesen…leider verstehe ich kaum ein Wort, mir ist nicht klar was das zeigen soll?
    Oder reicht mein „Intellekt“ nicht aus dafür, dann sag ich „Gott sei Dank“, trotzdem würde mich interessieren: Was soll es uns sagen?
    Was ist das mit den Farben und den verschiedenen Ebenen?
    Ich lebe im jetzt, gehe jeden Tag zur Arbeit , habe unterschiedliche Gefühle, die alles enthalten, was man sich nur vorstellen will…..
    ich erlebe den Alltag immer wieder als Existenzkampf, da hilft mir so ein Buch gar nicht, hab mir wohl zuviel zugemutet.
    Ich verschenke es gern an jemanden, der interessiert ist.
    Brigitte

  4. Ich habe das Buch nicht gelesen, aber mein Eindruck ist, dass die Gesellschaft spirituell schrumpft, wo soll denn da ein Wachstum sein in einer Gesellschaft, die immer dümmer und egoistischer wird‘? Welche Gesellschaft meint der Autor denn?

Dein Kommentar zu: Buchrezension zu „Gott 9.0 – Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird“

*) Pflichtfelder. E-Mail wird nicht veröffentlicht