RSS abonnieren

Artikel von Barbara Wollstein

Barbara studierte Germanistik, Geschichte und Sozialkunde und war dann Lehrerin in der Erwachsenenbildung. Jetzt arbeitet sie als Lektorin, Autorin, Kritikerin.

18. September 2016
Rubriken: Rezensionen
2 Kommentare

Filmempfehlung: The Visit

Eine außerirdische Begegnung         Kinostart: 22.9.2016

Ob es da draußen im All intelligentes Leben gibt, wissen wir nicht. Einerseits ist es wahrscheinlich, bei der schier unermesslichen Zahl an Planeten, auf denen Bedingungen herrschen, die denen auf der Erde ähnlich sind, andererseits ist ein Nachweis nicht erbracht und ein gegenseitiger Besuch angesichts der Distanzen von Tausenden von Lichtjahren kaum zu erwarten. Lesen → (Filmempfehlung: The Visit)

10. August 2016
Rubriken: Rezensionen
Ein Kommentar

Filmempfehlung: Genius – die tausend Seiten einer Freundschaft

Kinostart: 11. August 2016

Wie entsteht ein Roman? Na klar, ein Autor schreibt ihn, dann wird er veröffentlicht. – Schön wär’s. Oder auch nicht. Denn nicht alles, was so zusammengeschrieben wird, und sei’s von einem Genie, ist schon druckreif. Deshalb gibt es den Beruf des Lektors, an dem heute gern gespart wird. Oft ist das Ergebnis entsprechend unausgegoren. Ein Loblied auf den Lektor ist also überfällig. Lesen → (Filmempfehlung: Genius – die tausend Seiten einer Freundschaft)

25. Mai 2016
Rubriken: Rezensionen
5 Kommentare

2 Filmempfehlungen: „Sonita“ und „Lou Andreas Salome“

zum Thema Emanzipation          Kinostart: 26.5.2016 und 30.6.2016

Viele halten den Feminismus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts schon wieder für „out“, dabei gibt es immer noch reichlich zu tun für eine tatsächliche Gleichberechtigung der Frauen – in unserer mitteleuropäischen Gesellschaft – ganz zu schweigen vom Rest der Welt.

Da ist es sinnvoll, dass Filmemacher sich des Themas annehmen. „Suffragette“ zeigte die empörende Ausbeutung und Rechtlosigkeit der Frauen in England um 1900. Jetzt kommen zwei Filme über einzelne Frauen ins Kino, die es schafften, gegen alle Widerstände ihre Talente zu entfalten und ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen. Lesen → (2 Filmempfehlungen: „Sonita“ und „Lou Andreas Salome“)

19. April 2016
Rubriken: Rezensionen
Noch kein Kommentar

Filmempfehlung: Der Schamane und die Schlange

Eine Reise auf dem Amazonas           Kinostart: 21. April 2016

Dies ist ein ungewöhnlicher Film – in Schwarzweiß und vielen Sprachen gedreht – der zwei Amazonas- Erkundungen aus der Sicht des einheimischen Schamanen Karamakate zeigt. Zwischen den Reisen des schon älteren Deutschen Theodor Koch-Grünberg (1907) und des jungen Amerikaners Richard Evans liegen vier Jahrzehnte. Lesen → (Filmempfehlung: Der Schamane und die Schlange)